Fünfter Sieg für Cyrill

Am Wylandlauf in Andelfingen setzte der 14-jährige Cyrill Rüttimann seine Siegesserie fort: Fünfter Sieg im sechsten Rennen bei den U16 und eine willkommene Perspektive.

Dietikon, Winterthur, Dübendorf, Zumikon und jetzt Andelfingen – bei sechs Starts an den Jugend-Rennen des Züri-Lauf-Cup 2017 setzte sich Cyrill Rüttimann fünf Mal durch. Zuletzt glückte dies dem Gymnasiasten mit einem Spurtsieg über seinen Dauerrivalen Jonathan Hofer. Im Ziel trennten die beiden eine Zehntelsekunde. „Ich wollte 1000 Punkte und die habe ich gewonnen“, sagte Rüttimann nach dem Rennen zufrieden.

Mit der Maximalpunktzahl schafft er die Basis für eine vorzeitige Entscheidung in der Gesamtwertung des diesjährigen Züri-Lauf-Cups: Gewinnt Rüttimann auch am nächsten Sonntag beim Bachtellauf, kann ihm die Wiederholung seines letztjährigen Gesamtsieges niemand mehr streitig machen. Für den Laufbegeisterten, der das Fussballspielen beim FC Stäfa zugunsten des Laufsports aufgegeben hat, eröffneten sich mit einer frühzeitigen Entscheidung neue Perspektiven. Da er sich für das Schweizer Finale der Mittelstrecken-Serie Mille Gruyere im September qualifiziert hat, könnte er zielgerichteter auf die Bahn setzen.

Im Hauptrennen über 14,4 km platzierten sich Sigi Föhn und Philipp Färber mit ihren Zeiten von 53:53, respektive 55:24 Minuten auf den Rängen 23 und 27. Bei den M50 schauten die Toppositionen 2 und 4 heraus.

Verfasst von Jörg Greb

2017-06-19T23:25:52+00:00 19. Juni, 2017|Running|