Kantonale Meisterschaften – 6x Bronze

Der Nachwuchs des LC Meilen eroberte an den Kantonalen Meisterschaften der Kategorien U12 bis U16 in sechs Disziplinen die Bronzemedaille. Ronny Wüthrich gelang mit drei Medaillen in der Kategorie U14 ein hervorragender Tag.

An vier Qualifikationswettkämpfen (Q-Wettkampf-Serie) können sich die Jugendlichen an 4- oder 5-Kämpfen in jeder Disziplin für einen Start an den Kantonalen Einkampfmeisterschaften qualifizieren. Die Qualifikation ist nicht einfach, denn von je nach Kategorie rund 100 bis 150 teilnehmenden Jugendlichen können nur die zwölf Besten an den Start der Meisterschaften, also nur die besten 10% im Kanton Zürich. Vom LC Meilen konnten am letzten Samstag neun Athletinnen und Athleten in verschiedenen Disziplinen in Zürich an den Start gehen und um die Meisterehren kämpfen.

Mann des Tages war der U14-Athlet Ronny Wüthrich, der das Podest gleich in drei Disziplinen besteigen konnte. Er gewann dreimal Bronze, im Weitsprung mit 4.79 m, im Ballwerfen mit genau 57 m und im 60-m-Hürdenlauf in 13.60 s. In allen drei Disziplinen stellte er dabei persönliche Bestleistungen auf. Die anderen drei Medaillen, alles Bronzemedaillen, wurden durch U14- und U16-Mädchen erobert. Bei den U14 erkämpfte sich Alina Joho auf der Zielgeraden im 600-m-Lauf den 3. Rang in 1 Min. 50.63 Sek., Céline Weber gelang mit der Egalisierung ihrer persönlichen Bestleistung von 1.50 m im Hochsprung der Sprung aufs Podest und bei den U16 sprintete Aline Morelli über 80-m-Hürden in neuer persönlicher Bestleistung von 12.79 s.

Neben den Medaillenrängen erreichten Ronny, Céline und Aline auch in weiteren Disziplinen gute Ränge wie auch die weiteren Startberechtigten des LC Meilen. Sonja Bernsteyn übersprang bei den U14 in neuer persönlicher Bestleistung von 1.41 m, Kayline Wüthrich warf bei den U12 den Ball an ihren Geburtstag ebenfalls in neuer persönlicher Bestleistung auf 33.63 m. Auch Leo Bartholdi, U14 verbesserte seine Bestleistungen im Ball- und Speerwurf auf 50.14 m bzw. 27.34 m. Im Weiteren waren auch noch Magnus Angehrn, U16 und Nils Serck-Hanssen, U14 über 600 m am Start sowie Nils im Kugelstossen.

Die vielen persönlichen Bestleistungen an diesem Wettkampf bei idealen Witterungsverhältnissen mit starker Konkurrenz aus dem ganzen Kanton zeigen, dass die Jugendlichen auf den Punkt in Hochform waren, um ihre besten Leistungen abrufen zu können und dadurch persönliche Glücksmomente erleben durften.

Adrian Egger

2018-07-11T06:17:16+00:0011. Juli, 2018|Athletics|