Tolle Ergebnisse am Zürimarathon

Ein Overall-Sieg im City Run und drei Kategoriensiege – dies die eindrückliche Erfolgsbilanz der LCM-Läufer am Zürich Marathon. Sigi Föhn lief im Marathon bei den M55 auf Rang 1, Samira Schnüriger gewann den City Run über 9,7 km und damit die Kategorie W20, und Monica Hug triumphierte bei den W60.

 

Ursprünglich hatte Sigi Föhn den Zürich Marathon nicht im Programm gehabt. Doch weil er zu einer Einladung gelangte, gut trainiert hatte im Winter und die Leistungskurve stimmte, entschied er sich für den Start über die 42,195 km. Und er brauchte seinen kurzfristigen Entschluss nicht zu bereuen: eine Schlusszeit von 2:48:32 Stunden, eine neue persönliche Bestmarke, Rang 1 bei den M55, Overallrang 48. Er betonte: „Ich habe mein vorrangiges Ziel erreicht und blieb mit einem Kilometerschnitt von 3:59-Minuten knapp unter 4-Minuten.“  Zugetraut hätte er sich allerdings noch etwas mehr.

Im Gleichschritt mit Christian Zwicky, 39. und Sieger bei den M50, lief er lange zusammen. Bei Kilometer 32 musste er den Routinier allerdings ziehen lassen. Dennoch zahlte sich seine Regelmässigkeit und sein gutes Körpergefühl aus. Rund fünf Kilometer vor dem Ziel überholte er den Drittplatzierten seiner Kategorie, Genovese Gaetano, rund bei Kilometer 40 den Zweiten, Eladio Telecher (Fr). Das beflügelte, mit Langzeitwirkung:. „Dieses Resultat ist beste Motivation für meine weiteren Ziele,“ so Föhn. Im Hinblick auf den geplanten Herbstmarathon in Luzern traut er sich weiteres Potenzial zu. Allerdings gibt er zu bedenken, dass „die Witterungsbedingungen hier in Zürich nicht besser hätten sein können.“

Grosserfolg beim City Run

Einfach haben es die Schnellsten beim City Run nie. Schon nach wenigen Minuten laufen sie auf die vor ihnen losgeschickten Teamrunner und Marathon-Distanzler auf. Ein ständiges Überholen ist die Folge. Dennoch liefen gleich drei LCM-Athleten aufs Podest: Samira Schnüriger als schnellste aller 927 Frauen, Monica Hug als Siegerin bei den W60 und Peter Peter als Zweiter bei den M50. Und trotz dem erforderlichen Slalomlaufen resultierten Klassezeiten: 35:21 Minuten für Peter, 36:56 für Schnüriger und 41:52 für Hug. „Mir gefällt die Strecke durch Zürich, und das Überholen sorgt für Abwechslung und Spannung“, sagte Schnürgier. „Ich lief regelmässig und mit einer guten Pace“ Hug. Ihre Kritik richtet sich vielmehr an die Distanz: „Warum geht es über 9,7 km und nicht über 10. Das wäre viel aussagekräftiger.“ Zufrieden mit seinem zweiten Platz zeigte sich auch Peter Peter: „Ich sehe mein Gefühl widerspiegelt:  gut, aber nicht perfekt.“

Eindrücklich profilierten sich im Teamrun die LCM-Triathleten: Mit einer Zeit von 2:50:39 Stunden erreichten Petra Schmiedel, Rico Romagnoli, Silvia Brandstetter und Samuel Jud Position 5 unter nicht weniger als 416 Mixed-Staffeln.

 

Resultate Datasport

Veranstaltung Cityrun | Marathon | Teamrun

2017-04-10T09:08:54+00:00 9. April, 2017|Running|